So bringen Sie das Zeichen in Ihre Publikationen

Je nachdem, wie Sie am besten oder am liebsten arbeiten, können Sie auf verschiedene Techniken zur Erstellung des Zeichens zurückgreifen:

  • Eine Schriftart mit dem Zeichen als Symbolfont. Das Zeichen wird wie eine Symbolschriftart verwendet, d.h. “getippt” und steht nach einmaligem Installieren dauerhaft in fast allen Computeranwendungen zur Verfügung. Auf diese Weise ist korrekte Proportion, beste Auflösung und flexibelste Farbgebung für alle Medien gewährleistet.
  • Bilddaten (Pixeldaten) zur Platzierung auf Webseiten oder zum Einbinden in e-Mail-Vorlagen sowie zum Einmontieren in Fotos. Bilddaten sind in Größe, Auflösung und Farbe “festgelegt” und müssen entsprechend behandelt werden. Mit der Schriftart können Sie selbst passende Daten erstellen oder hier auf vorbereitete Fassungen zurückgreifen.
  • Vektordaten für Grafikanwendungen. Auch die Schriftart bietet Vektordaten und ist die flexibelste Lösung. Alternativ stehen hier PDF- und EPS-Daten zur Verfügung. Hierbei sind Größe und Auflösung flexibel, die Farbgebung liegt aber weitgehend fest.